Was Ihnen diese Seite bringt:

Hier finden Sie leichten Zugang zu vielen Sprachen.

Tschechisch lernen

von

Tschechisch ist die Sprache in Tschechien und wird dort und in den Nachbarländern Slowakei und sogar Österreich von ungefähr zwölf Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, davon zehn Millionen Tschechen in Tschechien, wo es natürlich auch die Amtssprache ist. Mit dem dem Uneingeweihten auf Anhieb sicher merkwürdig erscheinenden Wort Bohemistik wird die Wissenschaft von der tschechischen Sprache genannt. Aber wenn man bedenkt, dass Böhmen ein großer Teil von Tschechien ist, wird dieses Wort schon erklärbarer.

Schnell und ohne Mühe Tschechisch lernen!
Hier direkt zum Tschechisch-Sprachkurs.

Nahe verwandt mit Tschechisch ist die slowakische Sprache. Für Deutsche ist Tschechisch zunächst sicher sehr fremdartig. Denn Tschechisch gehört zur Familie der slawischen Sprachen. Das heißt es gibt Zischlaute, die wir nicht haben und sogar Silben ganz ohne Vokal, dessen Vorhandensein doch ein wesentliches Kennzeichen deutscher Silben ist.

Ebenso wie in anderen Sprachen gibt es natürlich verschiedene Dialekte, die aber den Ausländer zunächst einmal nicht so sehr interessieren werden. Aufbau und Klang einer Sprache sind natürlich in einem Text nicht beschreibbar, aber es gibt ja heute ausgefeilte multimediale Sprachkurse, die alle Interessierten in die Lage versetzen zu Hause und mit freier Zeiteinteilung Bekanntschaft mit einer neuen Sprache zu machen.

Sprachelernen.com empfiehlt zu diesem Zweck die multimedialen Sprachkurse des Unternehmens Online Media World, die verschieden Lernstufen bieten, um Tschechisch zu lernen und zu vervollkommnen. Dabei werden alle Texte und Vokabeln von Sprecherinnen und Sprechern vorgetragen, die Tschechisch als Muttersprache sprechen. Durch verschieden innovative Lernmethoden werden Sie in die Lage versetzt, ihre Lernziele auf die für Sie passendste Weise und schnellstmöglich zu erreichen. Eine umfassende Information über Aufbau und Umfang der verschiedenen Tschechisch-Kurse von Online Media World finden Sie auf den Seiten über Tschechisch lernen.

Übrigens haben sich die deutsche und die tschechische Sprache trotz aller Verschiedenartigkeit gegenseitig beeinflusst. Das heißt, dass Tschechisch diverse Lehnwörter aus dem Deutschen enthält, aber auch Deutsch hat von Tschechisch mache Wörter übernommen, so ist zum Beispiel das Wort hanebüchen tschechischen Ursprungs. Vielleicht hat sich der Eine oder Andere ja schon mal gefragt, wie dieses merkwürdige Wort entstanden sein könnte.

  • Kinderleicht!

  • Werbung